Beiträge

Hähnchenbrust in Teriyaki

 Hähnchenbrust,

eingelegt in Teriyaki-Sauce sowie mit einem Schuss Austernsauce und geriebenem Ingwer.

Hähnchenbrust in Teriyaki
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Asiatisch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 3 Personen
 
Zutaten
  • ca 300 g Hähnchenbrust
  • Pfeffer
  • 1 Stck frischer Ingwer (ca. 3cm)
  • 4 EL Teriyaki-Sauce
  • 1 EL Austernsauce
  • 1 TL Zucker
  • 5 TL Chines. Mischpilze (evtl. von "Fuchs")
  • 2 kleine Zucchini
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • ½ Stange Porree
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • ½ TL Chinagewürz
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Sesamöl (zum anbraten der Hähnchenbrust)
  • 6 EL Weißwein (oder Gemüsebrühe)
Anleitung
  1. Die Hähnchenbrust trocken tupfen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Scheiben mit Pfeffer würzen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Teriyaki-Sauce,Austernsauce, Zucker und Ingwer sowie eine klein gehackte Knoblauchzehe in einer Schale verrühren. Das Fleisch darin wenden und 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.
  2. Inzwischen die getrockneten Pilze in einer kleinen Schale mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Wenn diese weich sind, das Wasser abgießen, die größeren Stücke nochmals klein schneiden. Die Zucchini waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.
  3. Die Frühlingswiebeln und den Porree (Lauch) putzen und waschen. Weisse Teile der Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden, das Grün in 3 cm Blätter schneiden. Den halben Porree (Seite mit dem Grünteil) in Ringe schneiden.
  4. Den Wok erhitzen und 1 bis 2 EL Sesamöl erhitzen. Nicht zu stark. Das Fleisch samt Marinade darin 3 Minuten braten. Danach herausnehmen. Nun 4 EL Wok-Öl in den Wok geben und hoch erhitzen. Die restlichen klein gehackten Knoblauchzehen sowie die weissen Teile der Frühlingszwiebel und den Porree 1 Minute anbraten. Die abgetropften Pilze für 3 Minuten dazugeben. Nun noch die Zucchinis sowie das restliche Gemüse unterrühren und 2 Minuten mitbraten.
  5. Alles mit dem Weisswein ablöschen (evtl 1 - 2 EL Weisswein dazu geben) und das Fleisch danach untermischen. Noch einmal 1 Minute umrühren. Das Ganze mit Chinagewürz abschmecken.
  6. Dazu passt Reis.
  7. Pro Portion:
  8. ca 295 kcal/2,30 kj
  9. g EW
  10. g F
  11. g KH
Ernährungsinformation
Kalorien: 295

Hähnchenbrust in Teriyaki-Sauce

Hackfleischrolle

Hackbraten mal anders

Ein aus Rinderhackfleisch mit Käse und Kräutern gefüllter Hackbraten.

Hackfleischrolle
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 Personen
 
Ein Hackbraten mal anders. Wer keine Kräuter mag, kann sie weglassen oder auch ändern.
Zutaten
  • Zubereitungszeit. ca 35 Mins
  • Kochzeit: 1 Stunde
  • ca 3500 Joule, 840 Kalorien
  • 1 altgebackenes Brötchen
  • 1 Zwiebel
  • 650 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 Tl Senf
  • 1 Tl Salz
  • ¼ Tl Papkrika Edelsüß
  • ¼ Tl weißer Pfeffer
  • 125 g Gouda gerieben
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • Alufolie
  • etwas Oel
  • 4 El Fleischsoße (gibt es fertig zu kaufen)
  • 4 El Schlagsahne (wer es mag)
Anleitung
  1. Brötchen einweichen. Zwiebel schälen und fein hacken. Hackfleisch, Ei, Zwiebel, Senf und Gewürze in eine Schüssel geben. Brötchen ausdrücken und hinzufügen. Nun alles miteinander verkneten.
  2. Kräuter unter fließendem Wasser kurz abspülen, etwas trockenschütteln und fein Hacken. (Wer hat, nimmt ein Wiegemesser)
  3. Ein Stück Alufolie mit Öl bestreichen. Die Hackfleischmasse mit einem Pfannenmesserdarauf zu einem 20 x 30 cm große Rechteck verstreichen. Nun erst den Käse, dann die Kräuter auf dem Fleisch verteilen.
  4. Den Hackbraten durch Anheben der Alufolie von der Längsseite her aufrollen. Den aufgerollten Braten mit der Alufolie auf eine Fettpfanne legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd Ober/Unterhitze: 200 Grad, E-Herd Heißluft: 170 Grad, Gasherd: Stufe 3) ca 1 Stunde garen.
  5. Den Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Mit Wasser auf ¼ Ltr Flüssigkeit auffüllen. Fleischsoße einrühren und nun alles einmal aufkochen lassen. Jetzt kann man, wer will, mit süßer Sahne abschmecken.
  6. Fleisch in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Die Soße extra dazu reichen. Dazu passen Salzkartoffel oder PommesFrites. Als Gemüse passen passen Möhren und Frühlingszwiebeln besonders gut.
Ernährungsinformation
Kalorien: 840

 

Hackfleischrolle

Hackfleischrolle

Nudelauflauf á la HaRi

Nudelauflauf á la HaRi
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 personen
 
Ein leckerer geschmackvoller Nudelauflauf
Zutaten
  • 1 bis 2 Päckchen (á 125 g) Schinkenwürfel
  • 200 g Gekochten Schinken (kann das günstige Paket sein)
  • ½ rote Paprikaschote (habe ich heute einmal dazu genommen, muss aber nicht sein)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 250 g Fussili Spiralnudeln (oder auch schwäbische Bandnudeln)
  • 150 g Crème fraiche
  • 1 Ei
  • ⅛ ltr Milch
  • etwas Kräuter der Provence
  • 100 - 150 g geriebenen Gouda (Käse)
Anleitung
  1. Den Kochschinken in kleine Würfel schneiden (siehe auch Bild). Ebenso die Tomaten, und falls vorhanden, die Paparikaschote.
  2. Zwiebel würfeln
  3. Die Nudeln ca 8 bis 10 Minuten kochen (je nach Anweisung der Packung)
  4. Während die Nudeln kochen, die Zwiebel und die Schinkenwürfeln in einer Pfanne rösten. (Bis die Zwiebel glasig ist und die Schinkenwürfel gut geröstet sind)
  5. Die Nudeln nun in einem Sieb abgießen und etwas Öl darüber gießen. Die Nudeln im Sieb etwas umrühren, damit sie nicht kleben.
  6. Nun alles in eine Auflaufform geben (siehe Bilder) und durcheinander rühren. Ich belege alles Schicht für Schicht. Als Auflaufform nehme ich eine "Jenaer-Glas-Form).
  7. Mit dem geriebenen Käse alles bestreuen. Darüber noch die Kräuter der Provence (1 Esslöffel)
  8. Die Milch in eine Mixschüssel geben. Das rohe Ei und CrèmeFraiche kommt noch hinzu und wird mit dem Mixer kräftig gerührt. Nun zum Schluss den Mix über den Auflauf gießen.
  9. Deckel auf die Auflaufform und in den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen geben. Nach 45 Minuten ist der Auflauf fertig und kann serviert werden.

Nudelauflauf

Rinderrouladen

Rinderroulade
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
 
Nach langer Zeit hatten wir mal wieder so richtigen Appetit auf eine Rinderroulade. Im Angebot bei EDEKA gab es diesmal Rouladen vom Ochsen.
Zutaten
  • 4 Scheiben Rinder/Ochsenfleisch von der Unterschale
  • Salz, Pfeffer, Senf
  • 2 Zwiebeln
  • 8 Scheiben durchwachsenen Speck
  • etwas Mehl
  • 50 g Butter
  • Fleischbrühe
Anleitung
  1. Fleischscheiben dünn mit Senf bestreichen. Danach Salzen und pfeffern. Mit dünnen Zwiebelringen belegen. Dann die Speckstreifen drauf legen.
  2. Von der Schmalseite nun zusammen rollen und mit Rouladenklammern, bzw Rouladennadeln, festhalten. Wer mag: nun mit Mehl bestäuben. Anschließend im heissen Fett von allen Seiten bräunen.
  3. Anschliessend mit ca einem halben Liter Brühe angiessen und im zugedeckten Topf schmoren. Ich lasse diese ca 3 Std leicht köcheln.
  4. Rouladenherausnehmen und warm stellen. Die Soße mit kalt angerührtem Mehl oder Speisestärke binden und abschmecken. Die Soße habe ich dieses Mal mit Creme Fraiche legiert. Man kann auch saure Sahene nehmen.
  5. Dazu wurden Kartoffeln und Rotkohl gereicht.
 

 

Ragout di Porco al Puzzo

Ragout di Porco al Puzzo mit Spaghetti

Nach langer Zeit mal wieder ein leckeres Rezept, das ich immer wieder einmal gern esse.

Ragout di Porco al Puzzo
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Italienisch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 Personen
 
ein leckeres Ragout vom Schwein
Zutaten
  • 600 g Schnitzelfleisch, von der Oberschale, oder Schweineschulter
  • 250 g Gehacktes, halb und halb
  • 4 El Olivenoel
  • 3 Stck Zwiebel, ca 150 g oder leicht mehr
  • ½ Knolle Sellerie, ca 150 g
  • 3 Stck Knoblauchzehen, können auch 4 oder 5 sein
  • 3 El Tomatenmark
  • 3 Stck Tomaten, Haut abziehen (vorher kurz in heißem Wasser legen)
  • 6 Stck Rosmarinnadeln, klein hacken
  • Salz, etwas
  • Pfeffer, etwas aus der Mühle
  • Zitrone, abgeriebene Schale oder Zitonenwasser
  • 4 Salbeiblätter, frisch
  • ½ ltr Chianti , trockener Rotwein
Anleitung
  1. Das Fleisch in mudgerechte Stücke scneiden.
  2. Die geschälten Zwiebeln klein hacken, den Sellerie in kleine Würfel schneiden. Den geschälten Knoblauch durch die Presse und ganz klein hacken.
  3. Das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Dann die Zwiebeln hinzufügen und anschwitzen. Den Knoblauch nun ebefalls hinzufügen.
  4. Nun kommt das Fleisch hinein. Ebenfalls das vorher in einer Bratpfanne zerbrösselte sowie gebratene Hackfleisch. Nun den Sellerie, das Tomatenmark sowie die kleingeschnittenen Tomaten einrühren. Jetzt die Gewürze, wie: Rosmarinnadel, Salz, Pfeffer, Zitronenschale,und Salbei einrühren. Alles gut durchschmoren und mit dem Wein aufgiessen. 1 Stunde zugedeckt weiterschmoren. Zwischendurch abschmecken und, falls nötig, nachwürzen.
  5. Dazu passen Spaghetti, Maccheroini, Penne oder etc.
  6. Ich benutze Spaghetti
  7. pro Portion: 699 Kalorien
  8. Joule: 2926

 

Grünkohl

Grünkohl

zum letzten Mal in diesem Winter ein Grühnkohlessen nach Oldenburger Art.

Oldenburger Grünkohl
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 gr. Teller
 
ein sehr schmackhaftes Grünkohl-Rezept
Zutaten
  • 1 kg Grühnkohl, grob gehackt (gefroren)
  • 100 g Schweineschmalz
  • 2 Stück Zwiebeln
  • Salz
  • 250 g Speck, durchwachsenen Räucherspeck
  • 3 Stck Pinkel, Ammerländer Pinkel
  • 4 Kochwürste
  • 750 g Kassler
Anleitung
  1. kleingehackte Zwiebeln in heißem Schmalz dünsten.
  2. Kohl zugeben und kurz mitdünsten. Dann Salzen und mit ½ ltr. Wasser auffüllen. ( ich gebe vorher ins Wasser noch einen gehäuften Teelöffel Instant-Gemüsebrühe)
  3. Auf kleiner Flamme ca. eine halbe Stunde garen
  4. Danach Speck und Kassler zugeben und eine weitere halbe Stunde mitdünsten.
  5. Nach einer weiteren halben Stunde die Pinkel und Kochwürste mitdünsten lassen.
  6. Das Ganze ca 1,5 Stunden bei kleiner Hitze Köcheln lassen.Eine halbe Stunde vor dem Servieren nehme ich das Fleisch und die Würste heraus und stelle sie warm. Eine Pinkel nehme ich davon. und entferne die Haut. Dann zerdrücke ich die Wurst und gebe sie zu dem Grünkohl. Viele nehmen stattdessen Hafergrütze bzw Haferflocken. Dieses mag ich nicht so gern.
  7. Fleisch und Würste auf dem Kohl servieren. Dazu reicht man Salzkartoffeln. Als Getränk passt ein gutes Bier.

Grünkohl

Nudelauflauf á la Florian

Ein leckerer Nudelauflauf. Immer wieder gern gemacht mit Hackfleisch und Pilzen.

Nudelauflauf Florian

Nudelauflauf á la Florian
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 gr. Teller
 
ein leckerer Nudelauflauf mit Gehacktem und Champignons. 874 Kalorien pro Person, 3658 Joule
Zutaten
  • 250 g Spaghetti
  • Salz
  • 1 EL Oliven-Oel
  • 250 g Tomaten
  • 400 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • Pfeffer
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 250 g Champignons
  • 125 g Créme fraiche
  • ⅛ ltr Milch
  • 2 Eier
  • 100 g , gerieben Emmentaler-Käse
  • 1 Teel. getrocknete gemischte Kräuter der Provence
Anleitung
  1. Nudeln in 2 ltr kochendes Salzwasser geben und nach Anweisung des Herstellers kochen (meistens ca 10 Min.). Dann auf ein Sieb geben und mit etwas Olivenoel betreufeln und mit der Gabel im Sieb umrühren . Nun abtropfen lasssen.
  2. In der Zwischenzeit Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  3. Hackfleisch in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. 1 Ei zugeben. Ebenfalls ein TL Paprikapulver , eine kleingehackte Zwiebel, 2 EL Sojasossse, 3 EL Semmelbrösel. Die ganze Masse ordentlich durchkneten.
  4. In eine Pfanne Fett geben und erhitzen. Dann die Hackfleischmasse dazugeben und mit der Gabel zerbröseln (klein machen). Nun können auch die blättrig geschnittenen Champignons dazu gegeben werden. Noch einmal leicht mit Salz bestreuen und ca 3 Min leicht braten lassen. Gelegentlich umrühren.
  5. Nun das Hackfleisch mit den Champignons vom Herd nehmen und in eine feuerfeste Auflaufform geben. Die Nudeln mit den Tomaten vermischen und darüber füllen.
  6. Das zweite Ei mit Créme fraiche und der Milch mit dem Mixer verschlagen und darüber gießen. ( Man kann nun auf den Auflauf noch Butterflöckchen setzen). Den Auflauf nun mit den Kräutern der Provence und dem Emmentaler Käse bestreuen.
  7. Im Backofen bei 200 Grad 40 Minuten garen. Danach den Auflauf servieren.

 

Schnelles Pfannengericht

Vor vielen Jahren habe ich folgendes schnelle Rezept auf asiatische Art kreiert. Damals waren die Kinder noch klein. Selbst hatte ich ein Tag frei in der Woche, und so sollte das Rezept auch schnell gehen sowie die Kinder es mögen.

art_schnellepfanne

Schnelles Pfannengericht
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Asiatisch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 gr. Teller
 
Ein Essen mit viel Gemüse und entsprechenden Vitaminen.
Zutaten
  • 400 g Hackfleisch, halb und halb
  • 1 Ei
  • 6 EL Soja-Soße
  • 1 Zwiebel, groß
  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Paprika, gelb
  • 1 Porre, groß
  • 2 Tomaten, können dazu gegeben werden
  • 1 Möhre
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 Kochbeutel Reis, oder Basmatireis für 4 Personen
Anleitung
  1. Hackfleisch in einer Schüssel mit dem Ei, Paprikapulver, 3 EL Sojasoße, Salz, Pfeffer, halbe Zwiebel in kleine Würfel geschnitten, gut verkneten. Danach noch die 3 gehäufte EL Semmelbrösel dazugeben und nochmals zu einem Teig kneten.schn_pfanne2
  2. Gemüse: schn_pfanne1
  3. Paprikas in kleine Stücke oder Streifen, Porre in kleine Ringe, Möre in kleine Scheiben und Rest Zwiebel in kleine Würfel schneiden.schn_pfanne3
  4. In eine Pfanne Margarine oder Öl geben und die restlichen Zwiebel dünsten. Wenn diese glasig sind, das Hackfleisch in die Pfanne geben. Flach drücken und von beiden Seiten leicht anbraten. Dann mit der Gabel klein bröseln. Nun das Gemüse dazu geben und ca 3 Minuten mitbraten. Immer wieder umrühren.
  5. Nun 250 ml Wasser (ca drei Tassen) in die Pfanne geben. Entweder die Gemüsebrühe (Pulver) von Maggi oder (besser) als Paste (ca 1 TL) runterrühren plus 3 EL Sojasoße.schn_pfanne5
  6. Nun zugedeckt bei kleiner Hitze das Ganze ca 10 Minuten köcheln.schn_pfanne4
  7. Während die Fleisch/Gemüsemischung köchelt, den Reis/Basmatireis für 4 Personen kochen.
  8. Danach servieren

 

Schweinerippenstück

Nach langer Zeit habe ich heute das nachfolgende Rezept wieder gemacht.

Diese Rezept habe ich aus dem 1984 erschienenen Kochbuch „Französisch kochen in Deutschland“ aus „Meine Familie und ich Kochbuch“ (aus dem Hause Burda).

nach Art der Provence

Caré de porce á la provencaie
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Französisch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 gr. Teller
 
Schweinerippenstück nach Art der Provence lecker zubereitet.
Zutaten
  • 1 kg Schweinerippenstück, (Kotelettstück im Ganzen)
  • 20 Salbeiblätter, (oder auch etwas mehr)
  • 6 EL Olivenoel
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL Thymian
  • 12 Knoblauchzehen
  • 200 g schwarze Oliven, (aus dem Glas)
  • 4 Tomaten
  • 1 x Salz
  • 1 x Pfeffer
Anleitung
  1. Das Schweinerippenstück am Vorabend mit den Salbeiblättern spicken. Dazu die Blätter mit dem Messer oder Spicknadel in der Nähe der Knochen und flach unter der umgebenen Fettschicht in das Fleisch geben.
  2. Lorbeerblatt zerbröseln und mit Thymian, Pfeffer und Salz im Mörser zu einem Pulver zermahlen. Mit diesem Pulver das Fleisch einreiben. 3 Knoblauchzehen schälen, zerdrücken oder ganz klein mit dem Messer schneiden (wie Zwiebeln) und mit 2 EL Olivenöl vermischen. Mit dieser Paste das Fleisch bestreichen und gut zugedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Das Fleisch in einer mit Olivenöl ausgegossenen und mit 8 ungeschälten Koblauchzehen sowie den Oliven belegten Bratreine einrichten. (ich nehme einen Gußeisernen Bräter)
  4. In den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen schieben. 1,5 Stunden braten, dabei immer wieder mit Öl und Bratensaft begießen. 20 Minuten vor Bratende die mit Knoblauch bespickten Tomaten neben das Fleich setzen.
  5. Aus dem Bräter das Fleisch herausnehmen und vom Knochen mit einem Ausbeinmesser auslösen. Das Fleisch danach in Scheiben schneiden und servieren.
  6. Beilage: Nudeln
  7. Getränk: Einfacher kühler Rotwein

 

Asia-Schnitzel

Asia – Schnitzel

Ein leckeres Schnitzel mal anders.

Beim durchblättern der neuesten kleinen Zeitschrift „Essen & trinken für jeden Tag“ aus dem Verlag „Gruner u. Jahr„, Heft 1/2013 fiel mir untenstehendes Rezept auf und ich musste es sofort einmal ausprobieren da ich gern asiatisch esse.

Asia-Schnitzel
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Chinesisch
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 2 Teller
 
Es handelt sich hier um ein sehr schnell zu erstellendes Rezept. Leicht süß und scharf
Zutaten
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 rote Zwiebel
  • 125 g Basmatireis, auch Kochbeutel
  • 2 Schweineschnitzel, a´ 150 g
  • 4 EL Öl
  • 2 TL Honig
  • 3 EL Soja-Soße
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Weissweinessig, evtl mit 2 TL abschmecken
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 150 ml Gemüsebrühe
Anleitung
  1. g Zuckerschoten schräg halbieren.
  2. rote Zwiebel halbieren, in feine Streifen schneiden.
  3. Kochbeutel Basmati-Reis (125 g) in Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
  4. Schweineschnitzel ( a´ca. 150 g) halbieren, flach klopfen. Fleisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin von jeder Seite 2 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen.
  5. Zuckerschoten und Zwiebeln mit 2 EL Öl ins Bratfett geben und 3 Minuten anbraten.
  6. TL Honig, 150 ml Gemüsebrühe, 3 EL Sojasosse und 1 TL Speisestärke in einer Kasserolle fertig erstellen und in die Pfanne zu den Zuckerschoten und Zwiebeln geben und aufkochen lasssen.
  7. Mit Cayennepfeffer, evtl. Salz und 1-2 TL Weißweinessig abschmecken. Fleisch in der Sosse erhitzen.
  8. Schnitzel und Sauce mit Reis anrichten. Evtl mit kleinen Schnittlauchröllchen bestreut servieren.