Mailänder Fleischplätzchen

ein Italienisches Rezept

leicht nachzumachen

Mailänder Fleischplätzchen

Mailänder Fleischplätzchen
Autor: 
Rezepttyp: Hauptmenü
Küche: Italian
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 Personen
 
Zutaten
  • Tomatensauce:
  • 2-3 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 gr. Dose geschälte Tomaten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Tomatenmark
  • ----------------------------
  • Spaghetti:
  • 400-500 g Spaghetti
  • 2 EL Butter
  • 3-5 EL geriebener Parmesankäse
  • ----------------------
  • Fleischplätzchen:
  • 600-750 g Schweinefilett
  • 2 Eier
  • 6 EL geriebener Parmesankäse
  • 2 EL Mehl
  • etwas Milch
  • 2 EL Margarine
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Majoran
  • 1 Prise Zucker
Anleitung
  1. in einer Kasserolle / kleinen Topf Öl erhitzen. Darin die geschälten und fein gehackten Zwiebeln sowie Knoblauch glasig dünsten. Dosentomaten zerkleinern. Die Dosenflüssigkeit und das Lorbeerblatt dazugeben. Tomatenmark einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran und einer Prise Zucker würzen. Bei mäßiger Hitze unter mehrmaligem Rühren zu einer sämigen Sauce einkochen. Durch ein Sieb/Passiersieb gießen/rühren bzw streichen und warm halten.
  2. In der Zwischzeit Spaghetti in einem Topf mit reichlich kochendem Salzwasser garen. Auf einem Sieb abtropfen lassen. In eine vorgewärmte Form, evtl. Jenaer Glasschüssel, geben. Mit zerlassener Butter und Käse vermischen. Ebenfalls warm halten.
  3. Während Tomatensauce und Spaghetti kochen, Fleisch waschen, trockentupfen und in 8 - 12 dünne (Daumenbreite), kleine Scheiben schneiden. Mit Salz und Pfeffer bestreuen bzw leicht einreiben.
  4. Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Mit Käse, Mehl und Milch zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Darin Fleischscheiben nacheinander wenden. In einer großen Pfanne Margarine und Öl erhitzen. Fleischplätzchen hineinlegen und rasch von beiden Seiten goldbraun braten. Auf den Spaghettis anrichten und mit einem Teil der Tomatensauce begießen. Restliche Sauce getrennt servieren.
  5. Dazu Salat, Rotwein und Parmesankäse reichen
Ernährungsinformation
Serviergröße: 4 Kalorien: 950

Mailänder Fleischplätzchen

Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen
Mailänder Fleischplätzchen

Fischauflauf sonniger Süden

Fischauflauf

Nach vielen vergangenen Jahren fiel mir dieses Rezept “Fischauflauf sonniger Süden” in meiner Sammlung wieder auf.

Fischauflauf

Fischauflauf “Soniiger Süden”

Fischauflauf sonniger Sueden
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Italian
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 Personen
 
Dieser leckere Fischauflauf verwaiste viele Jahre im Ordner meiner Rezeptesammlung.
Zutaten
  • 750 g Fischfilet
  • Zitronensaft
  • 250 g frische Champgnons
  • 50 g Butter zum Braten
  • 2-3 große Zwiebeln
  • 375 g Zucchinis
  • Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl zum Wenden
  • 250 g kleine Tomaten
  • 150 g geriebenen Gouda
Anleitung
  1. Fischfilet in breite Stücke schneiden (tiefgefrorenen sind bereits geschnitten) und mit Zitronensaft einreiben.
  2. Die geputzten Champignon evtl. halbieren. In einer Kasserolle die Butter legen. Die Champignon hinzugeben und salzen. Diese dann bei leichter Hitze köcheln bis die Pilze geschrumpft sind und genügend Saft vorhanden ist.
  3. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne mit Butter geben. DieZucchinis hinzugeben und ca 7 Minuten durchschmoren. Nun können auch die Champignon mit der Sauce dazu gegeben werden und alles zusammen nochmals ca 3 Minuten köcheln lassen. Mit den provenzialischen Kräutern sowie Salz und Pffer würzen.
  4. Nun alles in eine flache Auflaufform geben.
  5. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen, leicht in Mehl wenden und von jeder Seite etwa 5 Minuten in der gleichen Pfanne braten.
  6. Fisch und die halbierten Tomaten ebenfalls in die Auflaufform geben. Der geriebene Käse wird nun darüber gestreut.
  7. Im vorgeheizten Ofen nun überbacken.
  8. Dazu wird Reis serviert
  9. Elektroherd: 225 Grad C bei Ober/Unterhitze. 190 Grad C bei Heissluft
  10. Gasstufe: 4

Bologneser Ragout

Bologneser Ragout
Autor: 
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Italian
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Serviert: 4 Pers
 
Bologneser Ragout "Ragu alla bolognese" mal selbst gemacht und nicht fertig aus dem Glas. Habe das Rezept aus einem Buch von 1984 "Meine Familie und Ich - Italienisch Kochen" wieder entdeckt.
Zutaten
  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 50 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Staudensellerie (ersatzweise 1 Stück Knolle)
  • 50 g roher Schinken
  • 20-25 g getrocknete Steinpilze
  • 50 g Butter
  • ½ Dose Tomaten (pelatil)
  • ⅛ ltr Fleischbrühe
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 Glas Milch
  • Origano, Pfeffer, Salz
  • etwas Tomatenmark oder Sahne
  • gehackte Petersilie (nach Belieben)
Anleitung
  1. Den Speck würfeln, ebenso Zwiebel und Möhre. Selleriestange in Scheiben hobeln.
  2. DenSchinkenentweder in schmale Streifen und diese in kurze Abschnitte schneiden, oder durch den Fleischwolf drehen bzw in der Moulinette zerkleinern. Nötig ist dies nicht, denn während des langen kochens werden sie ohnehin weich.
  3. Die Butter in einem Topf zerlassen. Den Speck einfügen und kurz anbraten. Danach auch die gewürfelten Gemüse dazu geben und glasig werden lassen.
  4. Hackfleisch und Schinken ebenfalls separat in einer Pfanne anbraten und dabei in kleine Krümel zerteilen. Danach in den Topf zu dem Gemüse geben.
  5. Steinpilze, zerdrückte Tomaten mit Saft, Fleischbrühe, Rotwein und Milch hinzufügen und den Topf bedecken.
  6. Nun alles leise köcheln lassen - wenigstens eine Stunde, besser aber noch 3 bis 4 Stunden! Würzen nicht vergessen.
  7. Die Sauce nun mit Tomatenmark andicken oder etwas Sahne zufügen und ohne Deckel dicklich einkochen. Mit oder ohne Pertersilie zu der vorgesehenen Speise verwenden.
  8. TIP: Man kann diese Soße auch in größere Mengen zubereiten und einzelne Portionen einfrieren - aber nicht länger als drei Monate aufbewahren, sonst verdirbt der Geschmack wegen des Fettgehaltes.
Notizen
Diese Ragout, sehr häufig auch als "salsa" bezeichnet (und verwendet), kann als eine der Grundlagen der italienischen Küche bezeichnet werden und hat sich in allen Regionen durchgesetzt. Will man gut kochen, wird die Soße selbst zubereitet - was zwar lange dauert, aber doch nicht sehr viel Arbeit macht.

Bologneser RagoutBologneser Ragout

[amazon_link asins=’3572081416,3804361226,B009RTOQ8C,377247439X,B077T78BH9,3898930696,B00D5VJUKC’ template=’ProductCarousel’ store=’kostenlversan-21′ marketplace=’DE’ link_id=’07d35cf9-ebe5-11e7-827d-05eeb7ed2208′]